YIN YOGA

Yin Yoga - die stille Praxis

Unser Alltag ist heute laut, bunt und wir sind ständig vernetzt. Permanent beschäftigt zu sein, ist Teil des modernen Lebensstils.

Umso wichtiger ist es, dass du dir Auszeiten schaffst, in denen du zur Ruhe kommen kannst.

Was ist Yin Yoga?

Yin Yoga ist ein ruhiger passiver Yogastil, bei dem du die einzelnen Positionen (Asanas) über längere Zeit ohne Muskelaktivität hältst. Die Asanas führst du zumeist im Liegen oder im Sitzen aus. 

Yin Yoga bietet dir die Möglichkeit:

  • dich auf deinen Körper einzulassen,
  • Anspannungen loszulassen,
  • nach Innen zu schauen und
  • vollständig zu entspannen.

Durch das lange Halten der Asanas dehnst du deine Faszien, öffnest deine Gelenke und harmonisierst den energetischen Fluss.

Für wen ist Yin Yoga geeignet?

Dieser meditative Yogastil ist für Jeden geeignet. Es geht nicht darum, möglichst tief in eine Position zu kommen. Vielmehr soll die Position helfen, den eigenen Körper (wieder)zuentdecken.

3 Gründe Yin Yoga zu üben

  • Du findest einen Ausgleich zum stressigen Alltag.
  • Du wirst beweglicher.
  • Du löst Verklebungen in deinem Fasziengewebe.

Probier es einfach aus und komm zu einer Probestunde vorbei.

Yoga Kurs für dich

Yin Yoga

Donnerstag 19:15

Loslassen. Nichts tun. Entspannen. Beim meditativen Yin Yoga wirst du ganz still und hast Gelegenheit, nach Innen zu schauen und loszulassen. In dieser Klasse kommst du ins Spüren und ins Wahrnehmen – ganz im Rhythmus der Jahreszeiten. Yin Yoga eignet sich als Ausgleich zum Yang-orientierten Leben und ergänzt deine Ashtanga Praxis.